en | de

WIR
KONTAKT

PLANET ARCHITECTS
Neubaugasse 44/14
A - 1070 Wien
T +43/1/990 42 89
e-mail
                                                                                                                                                                                                                                                                           

Projekte / Bauten / Dynatrace-Zentrale
PLANET

Projekt: Dynatrace-Zentrale
Kunde: Dynatrace
Ort: Linz
Fläche:6500 m²
Gebäudeplanung: A& S Bauconsult

Dynatrace setzt starkes architektonisches Zeichen

Neues Engineering-Headquarter mit 6500 m² sichert Wachstumskurs


Die bisherige Dynatrace-Zentrale platzt aufgrund der rasanten Geschäftsentwicklung bereits aus allen Nähten. Um Raum für weiteres Wachstum zu schaffen, wird das Unternehmen in zwei Jahren in ein neues, 6500 m² großes Bürogebäude in Linz übersiedeln.


Der ursprüngliche Entwurf des Investors Neuson Real GmbH wurde von PLANET ARCHITECTS weiterentwickelt. So entstand die Vision eines siebenstöckigen Campus, der für die Anforderungen von Dynatrace maßgeschneidert ist. Mit seiner organischen Form und der offenen, vertikalen Erschließung setzt der Neubau ein markantes architektonisches Zeichen im Linzer Hafenviertel.


Am Fünfundzwanziger Turm wird ab dem Herbst 2019 ein State-fo-the-Art-Bürogebäude das aufstrebende Linzer Hafenviertel weiter aufwerten. " Der ursprünglich für diesen Bauplatz vorgesehene Entwurf war ein sehr funktioneller, optisch neutraler Bau ohne markante Architektur. Damit waren aber weder Dynatrace noch der Gestaltungsbeirat der Stadt Linz besonders glücklich" betont Architekt Gerhard Abel. " Unser Job war es, in diesen Entwurf einzugreifen und daraus das vom Gestaltungsbeirat geforderte Landmark-Gebäude mit Rundumwirkung zu machen. Entscheidend dabei war, dass die zentralen Aspekte der Unternehmenskultur von Dynatrace - Kommunikation, Zusammenarbeit und Hilfsbereitschaft architektonisch befeuert werden."


PLANET hat dafür nicht nur die Architektur des Gebäudes weiterentwickelt, sondern auch das gesamte Innenraum - Design neu konzipiert. So ist die Vision eines vertikalen Campus in der Stadt entstanden, der nach oben offen erschlossen ist und maximale Durchgängigkeit in Bezug auf die Anforderungen an innovatives Arbeiten bietet. Der Neubau ist rund um eine zentrale Begegnungszone mit Cafeteria, Kantine, Community-Cooking-Station sowie großzügigen Besprechungs- und Regenerationsbereichen geplant. Für Sportbegeisterte sind zusätzlich Duschen und Umkleidekabinen vorgesehen. An die öffentlichen und halböffentlichen Bereiche schließen Büros an, die sich in allen Stockwerken zur offenen Kernzone mit großzügigen Terrassen orientieren. " Mit unserem neuen Bürogebäude katapultieren wir unser Unternehmen in eine neue Dimension - sowohl was die Größe, als auch was den architektonischen Anspruch betrifft" ist Bernd Greifeneder, Mitgründer und CTO von Dynatrace überzeugt. " Kommunikation ist in unserer Branche ein zentrales Erfolgskriterium. Darum lag es auf der Hand, dies auch in den Planungen zu berücksichtigen."